Freitag, 26. März 2021

Tageslicht

An meinem neuen Leben gefällt mir die Wohnzimmer und Mal-Atelier-Kombination



Ich saß gemütlich mit meiner Freundin in 
meinem Wohnzimmer-Mal-Atelier und 
erzählte ihr, dass mir immer noch das 
Arbeitslicht fehlt. Wenn mich abends  
ein Gemälde fuchst und ich daran
arbeiten will, geht das nicht, weil 
meine Beleuchtung zu warm ist. 
Das warme Licht verfälscht die  
Farben. Die Tageslichtleuchte, 
die ich eigentlich vorgesehen
hatte, hatte meine Mann
auseinander genommen 
und ich weiß nicht, wie
ich sie wieder zusam-
men bauen soll.
 
 
 
 
Aber genaugenommen ist das eine Verschleierung der Tatsachen; ich kann sie sowieso nicht gut anbringen, denn ich müsste das an der Decke tun. Die Decke aber ist weit oben, ich ein Winzling und die Lampe schwer!
 
Blumen scharf....

Ich hatte schon einen Geistesblitz gehabt, aber erst nach dem Gespräch mit meiner Freundin kam ich diesbezüglich in die Gänge. Es war wirklich nicht viel zu tun. Manchmal wundert man sich, warum es hakt.
 
Malerei scharf. 

 
Also, ein Strahler auf Stativ sollte her. Soetwas ist heutzutage nicht einmal mehr teuer und dann auch noch mit Tageslichtspektrum!
 
Nun bin ich im Besitz einer solchen Leuchte und weil ich eine andere Freundin besuchen und ihr zu ihrem Geburtstag Blumen mitbringen wollte, bin ich tatsächlich auch in den Besitz von ein paar Blumen gekommen. Und beides zusammen, Strahler und Blumen brachten diese Bilder hervor. 
 


 
 
 
Mir  gefallen die Fotos. Licht und Schatten, Schärfe und Unschärfe und Spiegelungen. Wie im richtigen Leben!!! Und vielleicht bekomme ich jetzt öfters mal ein paar Blütenstengel. 
Ich finde Blumen sind Lebensmittel und uns allen fehlt doch soviel vom Leben. 

Keine Kommentare: