Dienstag, 7. Oktober 2014

Also



während mein PC in Kur ist (er ist es noch), haben wir auch einen Ausflug gemacht. Ja tatsächlich geflogen sind wir; wir haben Verwandte auf Korfu. 
Immer wenn ich im Flieger sitze und die Flüsse in den Gebirgen ihre Silberbänder ziehen sehe, wird mir ganz demütig zu Mute. 






Was sind wir Menschen doch klein. Wenn man das Gekrakel einer nächtlich erleuchteten Stadt sieht und sich vorstellt, dass an der roten Ampel da einer steht, der keine Zeit hat, erscheint das doch recht unwichtig. Die Kleinheit der menschlichen Angelegenheiten gegen die Erhabenheit unseres Planeten wahrzunehmen kann helfen sich als Mensch in seiner eigenen Wichtigkeit richtig einzuschätzen. Es ist klar, um den eigenen Kram zu regeln, muss man sich natürlich ernst nehmen. 
Aber es hilft auch, wenn man sich nicht überbewertet.
Dieser Bärenkopf, der mit dem Gesagten nichts zu tun hat, (gesehen in Korfu-Stadt) ist sicherlich nicht liebevoll verschönert worden, ich finde ihn trotzdem stark




Wenn in Korfu Anfang Oktober der Regen runter geht, sagen die Korfioten, dass der Winter beginnt. Wir haben zwei Tage davon mitbekommen. Im der warmen Jahreszeit ist es hier wunderbar aber im Winter sind die Griechen nicht gerade belohnt. 

Keine Kommentare: