Montag, 31. August 2015

Auseinander und wieder Zusammen

(Ich werde jetzt noch ein weiteres Label hinzufügen, weil man meinen Post- titeln nicht entnehmen kann, wann sie einen Tipp enthalten.)



Wenn man eine Skulptur anfertigt, kann man sie einerseits direkt hohl aufbauen, man kann sie jedoch auch aus einem Klumpen Ton heraus mo- dellieren. Manchmal ist das einfa- cher. Macht man letzteres, hat man zum brennen viel zu viel Ton in dem Ding. Will man das Stück nicht bren- nen, ist es natürlich egal. (Obwohl man manchmal nochmal später im Leben auf die Idee kommt, etwas brennen zu wollen)
 





Man kann also eine Form erst grob modellieren und dann aufschneiden. Dann entfernt man in beiden Hälften den überflüssigen Ton und fügt die Teile wieder zusammen. Weil durch den Schnitt die feine Modellierung etwas "abbe- kommt", arbeitet man das Stück vor dem Aus- höhlen nicht so fein aus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…


Liebe Beate,
es ist Samstagabend und ich mache grad Feierabend und hab mal wieder zur Erholung ein bisschen bei dir gelesen! Ich hab dabei immer sooo viel Spaß und freu mich über dein Geschriebenes!!Mach weiter so und halt die Ohren steif!! Ganz liebe Grüße und ne gute erholsame und zufriedenen Nacht wünscht dir von Herzen mal wieder
Annette

Anonym hat gesagt…

:)