Sonntag, 24. November 2013

Der Himmel


"Himmel, schäl Sigg" 30 X 30 cm, Öl auf Leinwand,                                                                135,-€
Ja, ich habe eine Infektion erlitten. Die Himmelinfektion.
Kürzlich war ich auf der anderen Rheinseite unterwegs. Linksrheiner meinen ja, das sei die falsche Seite, "dä schäl Sigg". Totaler Schwachsinn, kann ich da nur sagen weieil; da ist doch viel mehr Sonne, bescheint sie doch jene Rheinseite viel länger am Abend.
Wie auch immer, ich fuhr Richtung Neuwied und da präsentierte sich wieder so ein wilder Himmel. Mannomann! Nein, meine Staffelei hatte ich nicht mit im Auto. Wür- de gar nicht ´rein passen. Aber ich hatte mein olles Händi dabei. Also Händifoto statt Skizze.  


  "Himmel über Rheineck" 30 X 30 cm                  135,-€
Später musste ich, um wieder auf die "richtige" Rheinseite zu gelangen, mit der Fähre übersetzen. Da bot sich mir doch noch so´n doller Himmel. Über der Burg Rheineck. Hab ich auch "skizziert".
Der Himmel hat natürlich ganz andere Möglichkeiten "auszusehen" als so ein Ge- mälde. Der Himmel macht seins und ich mache meins. Er beeindruckt mich und ich drücke es neuerdings aus. 
Die  Macht die in der wässrigen Luftbewegung liegt, ist schon stark. Oben   zaust der Wind wie wild an den Wolken und hier unten bleibt es doch relativ ruhig.
 

Keine Kommentare: