Montag, 24. Juni 2013

Den aufgearbeiteten Ton zu Fliesen verarbeiten


Dann zeig ich mal, wie es weitergeht mit dem Ton. Als erstes wird er ausgewalzt. Meine Kacheln sollen auf einen vorhandeneTisch. Die Platte ist 54X55cm groß. Ich finde das Maß ein bisschen blöd, drum werde ich die Platte quadratisch machen. Gerechnet werden muss auf jeden Fall, denn der Ton schrumpft beim trocknen und bei jedem Brand. Nach dem Rechnen schneide ich die Fliesen zu. Dann muss der Schnitt noch  versäubert werden, sonst sieht das alles nix aus. Die Oberfläche glätte ich nochmal extra, die Unterseite bleibt rau.                       

                                 
    
Dann werden die Fliesen mit zweierlei Engoben bestrichen. Die eine sieht jetzt rosa aus, die wird nach dem Brennen dunkelblau sein. Die andere ist taubenblau.     

                  
                                                                              

In die Engoben ritze ich nun Muster. Nach dem Brennen sieht man das Ausgeritzte hell.     Diese Arbeit erfüllt mich mit besonderer Freude.
Auf Brettern ausgebreitet, mit Brettern beschwert, damit die Fliesen beim trocknen schön plan bleiben, kann man sich jetzt viel Zeit mit anderen Dingen lassen.
                                                          
                        


1 Kommentar:

Dausb hat gesagt…

Bohhh- bist Du fleissig-das sieht ja klasse aus-bin ich gespannt wie der fertge Tisch aussieht .(momentan sieht es eher nach einer ganzen Badezimmerbefliesung aus...:)))