Sonntag, 6. Juli 2014

Dritter Teil


Nachdem die Perlen 
den ersten Brand hinter
sich haben, wird die Gla- 
sur aufgetragen. Natür-
lich von mir. 
Das Wetter war ganz gut,
da konnte ich das mal 
wieder draußen machen. 
Alles steht bereit: 
Gebrannte  Perlen, 
Schaschlikstäbchen,
Perlenreck, Perlen-
draht, Glasur, Pinsel 
und Lesebrille.


Als erstes die Perle auf ein Hölzchen stecken. Dann rundum mit dem Pinsel die Glasur auftragen. Da darf nix ins Perlenloch laufen. Dann das Hölz- chen mit der glasierten Perle auf dem Schüsselchen ablegen, damit die Gla- sur trocknen kann. Wenn da kein Platz mehr ist, nehme man den Perlendraht, auf den dann zu guter Letzt alle gla- sierten Perlen gleichmäßig verteilt werden.
Nach stundenlanger Perlerei ist das Reckchen am Ende endlich voll. Nicht so der Ofen. Und da ich noch eine Terminarbeit anzufertigen habe, muss die Entstehung der Perlen eine Pause einlegen.

Keine Kommentare: