Samstag, 28. September 2013

Der Ofen



stand für den Elektriker bereit. 
Hinten und vorne muss man dran kommen.
Vorne müssen die Brennspiralen auf Stangen
gezogen werden, hinten wird elektrisch
angeschlossen.  

Der Lieferant hatte wirklich gut verpackt. 


Weil die alten Brennspiralen ja quasi einem Unfall, nämlich dem Umzug zum Opfer gefallen waren, waren sie auf den Stangen noch nicht so festgebacken. Das war gut. Denn einerseits deswegen und sicher andererseits weil ein Profi Hand anlegte, dauerte der Austausch des Ganzen nicht so lange.


Links klein kann man Akteur und Zuschauer, der es sich jetzt zutraut das das nächste Mal selbst zu machen, sehen. Oben rechts kann man einerseits die alten Wolframspiralen sehen und darunter die gebrauchten Stangen, von der Hitze ganz verbogen.

Aber jetzt ist die kaputte Seite wieder heile.
Diese neue Ofenseite zu fotografieren fiel mir erst ein, als ich schon begonnen hatte den Ofen einzuräumen. Er steht jetzt noch so da, wie´s der Elektriker brauchte, weil wir die elektrischen Verbindungen nach dem ersten Brennvorgang noch einmal anziehen müssen. Also habe ich den Ofen gleich heute begeistert eingebaut und das Brennprogramm angemacht. Ja und dann ist erst einmal wieder Sonntag, da kann auch der Ofen ruhen. In Ruhe herunter kühlen. Vielleicht komme ich noch dazu mal auf das Ergebnis zu spingzen. Denn dann ist Montag Montag. Da kann ich ja gar nichts hier tun.
Dann eben am Dienstag.

Keine Kommentare: