Freitag, 22. Mai 2015

sonniges Frühlingswetter


Das Wetter ist so gut, da habe ich mal ein paar Fotos von unserer privaten Umgebung geschossen. 
Das ist der Hauseingang, wunderbar von der Sonne be- schienen. Wir haben da einen Rosenbogen, den die Rose selbst gebastelt hat. Sie ist so lang gewachsen, dass sie sich von der einen Seite zur anderen herüber beugt. Und weil wir derzeit noch nicht so viel von der Sonne hatten und es auch nicht regnet, ist der Sonnenschirm nicht geöffnet.

Neben dem Eingang hocken diese Gesellen: Eine Laterne à la Beate, ein Blumentopf mit "Bellis" aus dem letzten Jahr, sehr gut erholt und sogar ein kleines Hornveilchen hat sich ausgesät und wurde in diesen Topf verpflanzt. Ganz vorn ein Stein von Italiens Küste.





Der Pavillon im Sonnenschein, lädt zum verweilen 
ein.
Links davor stecken in einem Tuffsteinfuttertrog Rosenkugeln.
In dem Trog blüht derzeit sehr hingebungsvoll blau 
eine Anemone
Im Kräuterbeet stehen noch andere Sachen, die den Garten zieren können. Ir- gendwo muss ich das Alles aufbewahren, warum nicht da, wo es auch am Ende hinsoll? Dabei fällt mir ein, ich habe ja ein paar besondere Garten- oder Terras- sendekorationen vergessen beim "Offenen Atelier" auszustellen! 

Gerade das wollte ich ja noch einmal betonen: 

OFFEN habe ich immer, wenn ich da bin und das ist OFT.
Da kann man sich ruhig mal umschauen kommen. Ich freue mich über jeden, der sein Interesse zeigt. Wofür arbeitet ein Künstler denn sonst? Für die  Wahr- nehmung.

Keine Kommentare: