Samstag, 25. Juni 2016

Darf ich dazu mal was sagen?

Dieses Wetter!



Ehrlich gesagt, diese Krönchen, die die fetten Regentropfen auf unserem Ter- rassentisch fabrizieren finde ich schon schön! Ich finde es auch schön, wenn es so richtig plaastert. Aber mir gefällt es auch draußen zu arbeiten und am Ende des Tages auch den Feierabend da zu genießen. Dazu hatten wir in diesem Jahr wenig Gelegenheit zu. Klar mit Regenmantel und Decke hätte man das auch öf- ter machen können. Aber das übt auf mich überhaupt keinen Reiz aus. 





Gestern hat es wieder so heftig geregnet, dass der Regen meiner Ausstellung einen Besuch abstattete. Er hatte aber kein Geld dabei und hat sich auch nur auf dem Boden umge- guckt.
 

Uns geht es ja gut.
Seltsamerweise war unser Kanal den letzten Starkregen immer gewachsen und hat alles Wasser aufgenommen.
Wenn einem der Keller vollläuft, oder die Werkstatt, geht einem das noch viel stärker aufs Gemüt als dieser Anblick hier rechts.
Aber der Anblick macht dennoch ein bisschen traurig.
Vielleicht reinige ich heute meinen ollen, hübschen Kronleuchter, damit wir uns ein paar tröstliche Kerzen anstecken können.




Vor zwei Tagen hatten wir einen schwülen, hellen Sonnenschein hier und da ha- be ich einen Lebenskünstler fotografiert. Er war in unserem Kühlschrank in Ver- gessenheit geraten und war nicht blöd. Er streckte sich nämlich aus, so dass er mir wieder ins Blickfeld geriet. Als Belohnung bekam er seine CHance. Jetzt darf er draußen blühen und wird dafür sehr bewundert. Er sieht auch im Regen schön aus, wie man auf dem ersten Foto dieses Posts sehen kann. Aber ob er seinen Plan wirklich umsetzen kann, Samen auszubilden? Die Hummeln können sich ja kaum bewegen, bei diesem Wetter... Wir wünschen ihm viel Glück.

 

Keine Kommentare: