Dienstag, 22. März 2016

Der Fotoapparat



Als letztes hatte ich berichtet, dass 
wir den Aufbau am Samstagabend 
erledigen wollten. Da sind wir aber
nicht ganz fertig geworden. Daher
machten wir dann Sonntag morgen
weiter.
Für Vernissagen habe ich zwei Kartons Sektgläser, die brachte ich mit. Um schöne Fotos zu machen, habe ich eine ganz passable Kamera, die hab ich auch mitge- nommen. Ich hatte sogar noch nachgeschaut, ob ge- nug Saft drin, also der Akku geladen ist! Aber bei dem ersten Foto des Tages, machte die Kamera soviel The- ater wie sie kann und verabschiedete sich.

bei diesem Bild sagte die Kamera "tschüß"
 
In den paar Minuten, in denen ich noch abkömmlich war, bevor es losging, machte ich drei mäßig gute, oder eher schlechte Fotos von einem kleinen Teil unserer Ausstellung, mit meinem Händi. Immerhin kann man erkennen, dass der Breniger Wasserturm eine kuhle Lokäischion (coole Location) ist.

Öffnungszeiten Wasserturm
Di-Fr: 17:00-22:00 Uhr
Sa, So, Feiertage:13:00 – 22:00 Uhr

Vielleicht sind diese Bilder hier ja sogar eine anregendere Anregung, um da mal vorbei zu fahren, als dollere Fotos. Hätte ich bessere Bilder, würde ich natürlich trotzdem diese einstellen. 
(Es war noch jemand mit funktionierender Kamera vor Ort....kann sein, dass ich da ein paar Bilder von bekomme..... aber das sehen wir ja dann.)


Die Nacharbeit wartet noch auf mich, war ich gestern doch den ganzen Tag unterwegs  

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Liebe Beate, ich fand eure Ausstellung und den Wasserturm klasse!!!! Und ich kann nur jedem raten, der ein bisschen Spaß an und ein gutes Auge für ungewöhnlicher Kunst hat, sich diese kleine feine Ausstellung und die coole Location anzuschauen! Es lohnt sich!!!
Bis bald wieder!
Herzliche Grüße bis dahin von Annette