Montag, 4. Dezember 2017

Was noch?





Auch ein paar Butterdosen gab der letzte Brand her. Ich habe  einen Schwung davon hergestellt.



Links hinten ist eine für den Schichtarbeiter, der nachts schon aufstehen muss. Oder für den Frühaufsteher, der so früh aufsteht, dass er die Sonne noch nicht sieht.







Innenleben: auch links. 
hm, nicht gut präsentiert, aber vielleicht doch als halber Mond erkennbar.








Diese Butterdose könnte natürlich auch in der Nacht geöffnet werden, hat aber keinen Nachtvogel auf der Beule. Ich liebe das Kupfer!!!  Das ist das dunkle Türkis.

Hinten, unter der blauen Kiste war ein Geschenk versteckt. Weil mein Mann und ich uns Weihnachten nichts schenken, hab ich es eben schon vorher getan. Kam gut an. Und dass wir uns nix schenken, hat den Sinn, dass wir ein Geld übrig haben, um gemeinsame Ausflüge machen können. Uns reicht es, die an- deren zu beschenken. 
Und nebenbei artet die weihnachtliche Schenkerei auf diese Weise nicht in Stress aus.

Keine Kommentare: