Donnerstag, 30. Juli 2015

im Dunkeln funkeln


 

Letztens war ich in einem Baumarkt und habe eine Glasigkeit entdeckt, die mir sehr gut gefallen hat- te. Aber weil ich sehr gut an schönen Dingen vorbei gehen kann, ließ ich sie liegen. Wo sollte ich die denn auch unterbringen? 




Dann aber besuchte ich eine Freundin und die hatte sich etwas effektiver von den kleinen gläsernen Lichtbooten bezaubern lassen. Und so kam es, dass ich beschenkt wurde und  nun die Verantwortung hatte, Wasserlichtgläser und Wasserpflänzchen zu versorgen. Also besorgte ich eine Bütt*. 
 
Es ist noch ganz früh am Tag, aber langsam erhellt sich schon der Himmel, so dass man das Himmelsblau reflektiert sehen kann.








Die nietenagelneue Bütt sah aber so kahl und so blank aus, da musste doch noch etwas geschehen. Da fielen mir meine Reliefartigen Lurchfliesen ein.  Juppie, eine hübsche Verwendung.



















Und hier noch ein Kater. 
Ein echter, der es  verlockend fand, 
beleuchtet aus diesem Katzenschälchen zu trinken.

* Die Bütt, das ist die Wanne auf Kölsch

Keine Kommentare: