Montag, 20. Juli 2015

Kuckuck

Ja, uns gibt es noch. 
Vieles ist in Arbeit und einiges in Planung. Da kann man noch nichts von zeigen. 

Die Wettervorhersage für unsere Region ist so wackelig, wie schon das ganze Jahr, will mir scheinen. Wir hatten knalligen Sommer, das ist für mich das Beste. Dann wieder versteckt sich die Sonne hinter den Wolken. Un- serem Garten gefällt das Klima, alles gedeiht darin. Mei- nem Kräuterbeet fehlt, glaube ich, kein Kraut mehr, das ich liebe. Letztes Jahr habe ich einen Kräuteressig ange- setzt. Dieses Jahr kommen nochmal ein paar frische Kräuter hinzu. Wenn der Sommer sich verabschiedet, haben wir die Aromen des Sommers in Essig und in Öl.



Ich liebe die Optik dieser aromatisierten Flüssigkeiten. Es erstaunlich wie stark sich die Aromen auf Essig und Öl übertragen. Wichtig ist beim Ansetzen immer Sauberkeit und dass die Kräuter wirklich trocken sind. Um die Mittagszeit ge- erntet sind sie geschmacklich am stärksten, da die ätherischen Öle sich zu die- ser Tageszeit anreichern.

Keine Kommentare: