Donnerstag, 18. Juli 2019

Was machen die Spatzen im Gewächhaus?

Der Boden in unserem Treibhaus ist Erde. Keine schicken Betonplatten oder ähnliches. Trockener Boden, denn die Pflanzen, die uns ernähren sollen befin- den sich in Pflanzbütten. Anfangs glaubte unser schwarzer Kater,  er hätte ein besonders komfortables Katzenklo bekommen! Ich konnte es ihm austreiben.  Jetzt aber,  als ich aus Norddeutschland zurück kam, fand ich im Dreck so Kuhlen. Hatte der Kater vergessen, wie die Regeln sind? Allerdings waren mir schon häufiger die Spatzen um die Ohren geflogen,  wenn ich ins Gewächshaus wollte! 
Distanz schafft Klarheit: Als ich nun zurück kam, erkannte ich,  was aus unserem Glashaus geworden ist; ein Spa. 
Ein Drecks-Spa für den Dreckspatz. Ich mag Spatzen. Die hatten wir schon, als ich klein war,  in Köln. 


Aus dem Norden komme ich inspiriert zurück. In Bremen hatte ich mir das Paula Moderson-Becker Museum zu Gemüte geführt. Wenn auch nur wenige Bilder dort ausgestellt sind, haben sie doch einen starken Eindruck hinterlassen. Von ihr habe ich einen Farb- eindruck mitgebracht. 
In Hamburg habe ich an einer Vernissage teilgenommen und Menschen inspirieren mich sowieso. Beides zusammen hat mich wieder an die Leinwand geführt. 




Keine Kommentare: