Mittwoch, 6. Februar 2019

Schöpfungsgeschichte

Wenn ich an meinen Skulpturen arbeite,
könnte mir der Gedanke kommen, es
hätte tatsächlich einen übermächtigen
Schöpfer gegeben, der uns Menschen
aus Ton gefertigt hat.



Wenn man ein Gesicht formt, drückt 
man vielleicht dort ein Loch rein, 
wodurch da dann ein Nasenflügel 
entsteht. Hier macht man eine 
Kerbe hinein,  wodurch sich die 
Form der Oberlippe  bildet.

In das Kinn einen Blötsch gedrückt,  schiebt das Material für die Unterlippe hoch. Und so weiter. Es ist faszinierend.


Ich tobe mich derzeit an kleinen weiblichen Skulpturen aus. Sie sind die Streiterinnen für das Recht jeder Frau auf ihre individuelle Figur. Das ist ein göttlicher Spaß. Das Schöne nebenbei,  ich kann jedes Styling ausleben, dass meine Spaghetti-Locken, die derzeit eher ein Spaghetti-Rasen sind, nicht hergeben. Hier drüber die, hat zum Beispiel diese herrliche Bällchenfrisur, wie sollte man sowas für den eigenen Kopf wohl machen?

Sie hier, hat eine Knoblauchpresse-Strubbelei auf dem Kopf, das könnte man
vielleicht noch mit Dreadlocks hinkriegen...


.
 

Keine Kommentare: