Montag, 19. Oktober 2015

ich war weg, da in Spanien

Am ersten Tag schien das Wetter eindrucksvoll den Berg verschlingen zu wo- len. Die Wolke kam geradewegs unter unserer Eingangstüre durchgelaufen. Nachdem das Wetter aber satt war, hatten wir nicht mehr viel zu befürchten. Vielleicht ab und wann eine Gänsehaut. 

 
In eine Hauswand eingelassenes Fliesenbild,
das die Winde in Katalonien dokumentiert

Manchmal muss man mal ganz raus aus seinen Verhältnissen, um sich zu besinnen. Besinnung mag dann immer noch schwer sein. Trotzdem kann so eine Alltagsentweichung helfen, dass einem mal ein Licht aufgeht.
Bei mir ging ein Kronleuchter auf,- einer mit drei Birnen, ungefähr.







Während ich weg war, hatte ich meine Augen ganz weit offen für...für Land- schaften und Szenen.
diese hier gefällt mir besonders gut
Aber heute Nacht schon war ich wieder in der Werkstatt. In meinem Kopf geistern allerlei Entwürfe herum, da kann auch schon mal ein Schlaf dran glauben müssen...
Mal sehen, welcher von ihnen bearbeitet wird.

Keine Kommentare: