Donnerstag, 5. September 2019

Achtsamkeit




Am vergangenen Wochenende nahmen wir an einem kleinen Kunsthandwer- kermarkt teil. Das tue ich eigentlich nicht, denn meine Kunden finden da in der Regel nicht hin. In diesem Fall aber lud mich meine Mutter dazu ein. So konnten wir Familienbesuch und geschäftliches verbinden. Das Kunsthandwerk dient dazu, dem Künstler das Überleben zu sichern. So war es jedenfalls einmal. Man arbeitet viel und gibt sich alle Mühe und doch gehört leider auch immer Glück dazu.
An besagtem Kunsthandwerkermarkt lag mein Glück in den Kindern, denn sie waren meine Kunden.



Während die Erwachsenen fast, in die am Stand hängenden Keramik-Fische hineinliefen, schauten sich die Kinder meine Arbeit ganz genau an. Ein kleiner Junge betrachtete sich eine ungewöhnliche Arbeit von allen Seiten. Immer und immer wieder kam er, bis er schließlich seinen Einkauf tätigte. 




Am Ende des Tages fuhren wir auf abgelegenen Wegen zu unserer Unterkunft. Das Mühlviertel ist wirklich schön und grün. Außerdem sehr gepflegt.


Keine Kommentare: